Mehr Liquidität für Ihr Unternehmenswachstum? Schutz vor Forderungsausfällen? Weniger Stress beim Mahnwesen?
Die Lösung: A.B.S. Factoring zur Unternehmensfinanzierung

Schnelle Liquidität für Ihren Wareneinkauf? Als Sofortzahler Skontoeffekte nutzen können?
Die Lösung: unsere Einkaufsfinanzierung quickpaid!

Bankkredit war gestern: Wie Sie mithilfe moderner Finanzierungsstrukturen Liquidität aus Ihren Assets generieren

Ohne Liquidität kein Wachstum. Diese Formel gilt, seit es Unternehmen gibt. Doch noch nie gab es eine solche Vielfalt an unterschiedlichen Finanzierungsangeboten wie heute. Für viele Unternehmer, gerade auch junge Gründer, ist dieser Dschungel ohne fachliche Beratung undurchschaubar.

Der klassische Bankkredit ist jedem geläufig, doch dieses Instrument gerät heute mehr und mehr aus der Mode. Zu starr und unflexibel sind oftmals die Bedingungen und Konditionen. Da lohnt es sich, moderne Finanzierungsstrukturen zu kennen.

Factoring als Beispiel für eine zeitgemäße Finanzierung über die Assets eines Unternehmens

Moderne Finanzierungsstrukturen orientieren sich an den Assets eines Unternehmens. Dazu zählen die Immobilien, die Forderungen, die Lagerbestände und vor allem auch die Maschinen und Anlagen, die ein Unternehmen im Bestand hat oder die es neu erwerben möchte. Es handelt sich um Assetklassen, die zur Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln genutzt werden. Diese bestimmen die Höhe der Liquidität, die generiert werden kann. Ausschreibungsverfahren, die im Finanzierungsmarkt bisher selten waren, werden dadurch zur Regel.

Gabriele Romeike-Fänger, Inhaberin von Financial Projects, bestätigt dies: „Es ist inzwischen weithin bekannt, dass die offenen Posten aus Lieferungen und Leistungen mit einer Factoringgesellschaft zuverlässig und sofort in einer Höhe bis zu 90 % des Forderungsbestandes finanziert werden können. Damit generiert der Factoring-Kunde Liquidität aus seinen offenen Forderungen, die mit dem Umsatz mitwächst, und er kann damit sein Working Capital optimieren.“

Übertragbarkeit des Finanzierungsprinzips auf den Kauf von Equipment

Diese Selbstverständlichkeit ist in analoger Weise auch auf die Finanzierung von Fahrzeugen, Maschinen und Anlagen übertragbar. Equipment Finance Institute, die teilweise auch noch Leasing-Institute genannt werden, stellen Liquidität für den Kauf von Equipment zur Verfügung. Eine Finanzierung in einer Höhe bis zu 100 % des Anschaffungspreises ist dabei für die Equipment Finance Institute die Regel und nicht die Ausnahme.

Wobei es nicht üblich ist, weitere Sicherheiten als die gekaufte Maschine oder das gekaufte Fahrzeug zur Verfügung stellen zu müssen. „Wenn Sie über eine Maschinenfinanzierung nachdenken, sollten Sie daher die Angebote der Equipment-Finance-Institute für sich prüfen lassen. Zahlreiche Anbieter, die in starkem Wettbewerb zueinander stehen, werden in Ausschreibungsverfahren um die Genehmigung der Finanzierung gebeten. Das ist kein Nachteil für Ihre Konditionen und für die Auswahl der Vertragsarten,“ rät Frau Romeike-Fänger.

Beratungsvorsprung durch Equipment Finance Institute

Die fachliche Beratung hat für den Kunden viele Vorteile: So sind Experten spezialisiert auf die Ausschreibungen und das Beantragen der Finanzierungen von Fahrzeugen, Maschinen und Anlagen jeder Art und wissen, wie Finanzierungsanträge bei den Equipment Finance Instituten formuliert werden und welche Dokumente beigelegt werden müssen. Zudem kann ein Rat zu dem zum Equipment passenden und nach den Regeln des Bundesaufsichtsamtes (BaFin) agierenden Anbieters gegeben oder ein Überblick über die aktuell im Markt angebotenen Zinssätze verschafft werden. Und last but not least hat der Spezialist oftmals eine bessere Verhandlungsmacht als das einzelne Unternehmen, die er weitergeben kann.

Factoring und Equipment Finance als moderne Alternativen zum klassischen Bankkredit

„Leider bieten die Equipment Finance Institute oder Leasinggesellschaften keine Subventionsberatung oder Förderberatung an. Aber auch hierzu gibt es kompetente Beratung,“ weiß Frau Romeike-Fänger. „So kann ein Antrag auf einen Zuschuss oder eine Zinssubvention dem Förderantrag beigefügt werden, wodurch sich die monatlichen Raten reduzieren lassen. Wer die Prozesse genau kennt, spart hier Zeit und Geld.“

Gerade dann, wenn sich ein Unternehmen in einer starken Wachstumsphase, auf dem Weg in die Internationalisierung oder in der Restrukturierung befindet, sind moderne Finanzierungsinstrumente wie Factoring und Equipment Finance kluge Ansätze, alternativ zum klassischen Bankkredit die Finanzierungsstruktur zu verbessern. Ausgestattet mit einer optimalen Konditions- und Vertragsgestaltung lässt sich somit über mehr Liquidität auch mehr Unternehmenswachstum erwirtschaften.

Über Gabriele Romeike-Fänger Financial Projects

www.financialprojects.de. Financial Projects ist High End Corporate Finance Berater – ein unabhängiges, transparentes und ausschließlich den Interessen seiner Mandanten verpflichtetes Unternehmen. Finanzierungsmittel jeder Art werden von Financial Projects bei den auf die jeweiligen Assetklassen spezialisierten Finanzierungsinstituten ausgeschrieben: Immobilienfinanzierungen beispielsweise bei Banken, Pensionskassen und Versicherungen. Für Maschinen und Anlagen stehen allein in Deutschland 18 Leasing- oder Equipment Finance Gesellschaften online zur Verfügung. Für jede Assetklasse – und auch für unbesicherte Finanzmittel – besteht eine Vielzahl von Vertragspartnern. Financial Projects schreibt die Finanzierungsanträge mit hoher Kompetenz und auf der Basis von mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Unternehmensfinanzierung als Entscheidungsgrundlage für die Finanzmittelgeber in enger Abstimmung mit den Mandanten selbst. Die Zusagequote beträgt 100 %.

Factoring kennenlernen

Zurück zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Kontaktformular

* Pflichtangaben

A.B.S. Global Factoring AG
Mainzer Straße 97
DE-65189 Wiesbaden

info@abs-ag.com