Mehr Liquidität für Ihr Unternehmenswachstum? Schutz vor Forderungsausfällen? Weniger Stress beim Mahnwesen?
Die Lösung: A.B.S. Factoring zur Unternehmensfinanzierung

Schnelle Liquidität für Ihren Wareneinkauf? Als Sofortzahler Skontoeffekte nutzen können?
Die Lösung: unsere Einkaufsfinanzierung quickpaid!

Expansion ins Ausland: 5 Szenarien, bei denen Exportfactoring die Lösung ist

Die Expansion ins Ausland ist eine Strategie, mit der auch mittelständische Betriebe globale Chancen wahrnehmen möchten. Für deren Erfolg sprechen die starken außenwirtschaftlichen Verflechtungen des deutschen Mittelstandes: Etwa zwei Drittel der deutschen Unternehmen sind als Exporteure auf Auslandsmärkten aktiv und erzielen damit signifikante Anteile ihres Jahresumsatzes. Die wichtigste Expansionsregion für deutsche Unternehmen ist dabei die EU.

Fasst ein Unternehmen Exporte zur Absatzsteigerung ins Auge, gilt es jedoch einiges zu beachten, denn eine Expansion ist kein Selbstläufer. Nicht alle Erfahrungen im Heimatmarkt lassen sich auf das Ausland übertragen. Um hier möglichen Gefahren und Hemmnissen vorzubeugen, lohnt es sich, bestimmte Schlüsselfaktoren zu kennen und die eigene Vorgehensweise in Bezug auf das Unternehmen, den Markt und die Branche abzustimmen.

Erfolgsstrategien für Ihre Auslandsexpansion: wichtige Vorüberlegungen

Aus unserer langjährigen Erfahrung heraus ist die Auseinandersetzung mit den folgenden Fragestellungen eine wertvolle Entscheidungshilfe, die den Markteintritt in neue Märkte erleichtert:

  • Wie groß ist die Nachfrage im Zielmarkt?
  • Wie flexibel ist mein Geschäftsmodell, um auf kulturelle Besonderheiten reagieren zu können?
  • Wie wird die Organisation im Zielland aufgesetzt? Welche Infrastruktur ist dazu vorhanden?
  • Wie wird im Ausland für Rechtssicherheit gesorgt? Wie begegnet man Korruption und schützt das geistige Eigentum?
  • Welche personellen Ressourcen mit Auslandserfahrung, Sprachkenntnissen und Fachwissen, z.B. in Bezug auf Steuerfragen, stehen zur Verfügung?
  • Mit welchen Netzwerkpartnern kann man vor Ort kooperieren?
  • Welche Risiken birgt der Zielmarkt? Wie ist z.B. die lokale Zahlungsmoral?
  • Welche finanziellen Ressourcen stehen für die Expansion und notwendige Investitionen zur Verfügung?

Auslandsexpansion ohne Finanzierungsprobleme: Warum das so wichtig ist

Gemäß einer repräsentativen Umfrage der KfW unter deutschen Mittelständlern stellen Finanzierungsprobleme das größte Hemmnis auf dem Weg zu internationalen Aktivitäten dar. Die Finanzierung der Expansion ist dabei sowohl für Exporteure als auch für Investoren die zentrale Barriere.

Unternehmen, die einen vergleichsweise hohen Eigenkapitalanteil aufweisen, fällt der Schritt ins Ausland leichter. Zum einen haben Sie eher Zugang zu Krediten mit guten Konditionen, zum anderen ist die Abhängigkeit von Bankkrediten ohnehin geringer. Aber auch für Unternehmen mit einem geringeren Eigenkapitalanteil gibt es Möglichkeiten der Finanzierung. In jedem Fall muss aber der Zugang zu langfristigen und vertrauenswürdigen Finanzierungsquellen gesichert sein. Nur so ist ein Unternehmen in der Lage, auf Marktschwankungen oder unvorhergesehene Ereignisse zu reagieren.

Nutzen Sie Exportfactoring zur Wachstumsfinanzierung in neuen Märkten

Eine Möglichkeit, Zugang zu einem höheren Betriebskapital zu erlangen, ist das Exportfactoring. Hier bietet die A.B.S. Global Factoring insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, Wachstumschancen zu nutzen. Mit dieser Art der Exportfinanzierung können Sie den spezifischen Herausforderungen des Exportgeschäfts, wie den langen Liefer- und Transportwegen, die dann zu noch längeren Zahlungszielen führen, gelassen begegnen.

Denn: Durch Exportfactoring genießen Sie einen kontinuierlichen und sicheren Liquiditätszufluss aus Ihren Forderungen und müssen sich keine Sorgen über die lokale Zahlungsmoral und damit verbundene Ausfallrisiken machen.

Markus Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der A.B.S. Global Factoring AG aus Wiesbaden, stellt Ihnen aus seiner langjährigen Erfahrung einige Konstellationen vor, bei denen Exportfactoring als Finanzierungsmethode besonders vorteilhaft ist.

Szenario 1: Wenn Ihr Unternehmen mehr Betriebskapital benötigt

In neue Märkte zu investieren und international zu wachsen, ist kapitalintensiv. Als Unternehmer mit Expansionsambitionen müssen Sie im anvisierten Land häufig neue Mitarbeiter rekrutieren, Lagerbestände aufbauen und Marketingaktivitäten durchführen. Durch den Verkauf der offenen Forderungen mittels Exportfactoring erhält Ihr Unternehmen Zugang zu einem höheren Betriebskapital, das zudem noch im gleichen Maße mitwächst wie der Umsatz. Die Finanzierung erfolgt dabei direkt bei Rechnungsstellung und bewirkt einen sofortigen Liquiditätszufluss.

Szenario 2: Wenn Sie Ihren Abnehmern aus Wettbewerbsgründen längere Zahlungsziele gewähren müssen

Verhandeln Sie mit ausländischen Kunden kann es manchmal von entscheidender Bedeutung sein, längere Zahlungsziele anzubieten, um ein Geschäft abschließen zu können. Das gilt umso mehr, weil die Zahlungsoption „Vorkasse“ oftmals reichlich unbeliebt ist. Vielmehr sind in manchen Ländern 60 bis 90 Tage oder sogar noch längere Zahlungsziele üblich.

Längere Zahlungsfristen können aber auch ein Absatzinstrument darstellen. Motivieren sie den Kunden doch des Öfteren, größere Mengen abzunehmen. Dadurch steigt die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens gegenüber anderen Unternehmen. Damit die langen Zahlungsziele nicht zur Geduldsprobe für Sie und Sie nicht zum Kreditgeber für Ihre Auslandskunden werden müssen, übernimmt die A.B.S. Global Factoring die sofortige Bezahlung Ihrer Rechnung direkt nach Lieferung der Ware oder Leistung.

So sind Sie sehr schnell liquide – unabhängig vom Zahlungsverhalten Ihrer Abnehmer – und können selbst in stärkerem Maße Skonti und Rabatte nutzen, um dadurch Ihre Einkaufskonditionen zu senken und Ihren Ertrag zu steigern. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Szenario 3: Wenn Sie Ihre Abnehmer nicht so gut kennen

Eine gute Kundenkenntnis ist ein wirksamer Schutz vor Forderungsausfällen. Doch nicht immer weiß man selbst ganz genau, mit wem man Geschäfte macht. Zudem gilt in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung: Der persönliche Kontakt zum Kunden ist nicht immer gewährleistet.

Geraten Sie hier an schwarze Schafe, kann das mit Zahlungsausfällen verbunden sein und für Ihr Unternehmen richtig teuer werden. So ist das Ausfallrisiko bei Auslandsgeschäften in den letzten Jahren spürbar angestiegen.

Beim Exportfactoring prüfen wir die Bonität Ihrer Kunden und versichern Sie neben der üblichen Absicherung von Auslandsgeschäften durch Hermes-Bürgschaften, Ausfuhr-Pauschal-Gewährleistung und Garantien/Akkreditiven zu 100 % vor Forderungsausfall. Ihr Vorteil ist ein umfassendes Sicherheitspaket.

Szenario 4: Wenn Ihr Kunde in seiner lokalen Währung zahlen möchte

Es kann ein großer Wettbewerbsvorteil sein, dem Kunden anzubieten, sowohl in seiner lokalen Währung als auch auf ein inländisches Bankkonto zu zahlen. Denn oftmals verlangen Banken hohe Gebühren für Auslandsüberweisungen.

Die Eröffnung eines Bankkontos in einem anderen Land kann jedoch äußerst schwierig, teuer und gefühlt nahezu unmöglich sein. Mit der A.B.S.-Finanzierungslösung für den Export können Sie Ihren Kunden ermöglichen, in ihrer lokalen Währung zu bezahlen, während Sie die Zahlungen von uns in EURO oder der gewünschten Währung erhalten. Denn: A.B.S. bietet Exportfinanzierungen in den größten Währungen an und kann in vielen europäischen Ländern lokale Bankkonten für Zahlungen zur Verfügung stellen.

Szenario 5: Wenn die personellen Ressourcen mit Auslandserfahrung fehlen

Ein stringentes Forderungsmanagement erfordert schon im Inland ein hohes Maß an Professionalität. Über Ländergrenzen hinweg ist das noch weitaus schwieriger. Sprachbarrieren, Währungsrisiken oder abweichende Rechtssysteme sind nur einige von vielen Faktoren, die dies erschweren.

Hierzu benötigen Sie erfahrenes Personal und selbst dann ist ein professionelles Debitorenmanagement aus räumlicher Distanz eine große Herausforderung. Legen Sie alle damit verbundenen Aufgaben – von der Buchhaltung über das Mahnwesen bis zur Rechtsverfolgung und zum Inkasso im Ernstfall – in die Hände von erfahrenen Spezialisten, sparen Sie Zeit, Nerven und in der Regel auch eine Menge Geld.

Wie Sie mit Exportfactoring in neuen Märkten bestehen? Sprechen wir darüber.

Sollte eines der Kriterien oder gleich mehrere auf Ihre Situation zutreffen und Sie Interesse am Exportfactoring der A.B.S. haben, dann sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne, damit Sie Ihre Geldeingänge präzise planen können, nicht über Monate hinweg vom Zahlungsverhalten Ihrer Abnehmer abhängig sind und finanziell gut abgesichert in neue Märkte hineinwachsen können. Auf diese Weise kann Exportfactoring einen signifikanten Anteil zu Ihrem Unternehmenserfolg im Ausland beitragen.

P.S.: Mit wie ohne Export: A.B.S. Factoring sichert auch im Inland Ihre Liquidität und damit die Grundlage für stärkeres Wachstum!

Jetzt beraten lassen

Zurück zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Kontaktformular

Ich suche Finanzierung für:


Jetzt 250 € Willkommensbonus sichern!

Das Ausfüllen unseres Kontaktformulars lohnt sich jetzt doppelt! Denn für jedes ausgefüllte Kontaktformular, das in ein Vertragsverhältnis mündet, gibt es von uns einen Willkommensbonus in Höhe von 250 € – wahlweise als Gutschrift für A.B.S. Factoring oder für die Einkaufsfinanzierung quickpaid.


Umsätze

Forderungen

Strukturdaten


* Pflichtangaben