Schnelle Liquidität für Ihren Wareneinkauf? Als Sofortzahler Skontoeffekte nutzen können?
Die Lösung: unsere Einkaufsfinanzierung quickpaid!

Unternehmen gründen: 28 Startup-ExpertInnen teilen Ihre TOP-Tipps für erfolgreiches Wachstum

Ein Unternehmen gründen- diesem Gedanken wohnt immer dieser spezielle Zauber inne, finden Sie nicht? Jeden Morgen wacht man mit diesem Kribbeln auf, das einen motiviert, die Welt oder zumindest sein Unternehmen ein bisschen besser zu machen. Viele Fragen gehen einem durch den Kopf, wenn man ein Unternehmen gründet. Darauf sucht man Antworten. Da ist es gut, wenn man den Rat von erfahrenen Experten oder von Menschen, die schon mal in einer ähnlichen Situation waren, einholen kann.

Aus diesem Grund haben wir mit 28 Startup-Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gesprochen und gefragt, welchen Rat sie jungen Unternehmerinnen und Unternehmern gerne auf den Weg geben möchten. Diese Stimmen haben wir in einem kostenlosen eBook für Sie zum Download zusammengefasst.

Zum kostenlosen Download

 

Guter Rat zählt: 28 Startup-Experten geben ihre persönlichen Top-Tipps zur Unternehmensgründung

So unterschiedlich diese Persönlichkeiten auch sind, eine Tatsache vereint sie: Sie verfügen alle über eine langjährige Expertise, die bei der Gründung eines Unternehmens hilfreich sein kann. Ob Gründerin oder Gründer, Gründungsberater, Finanzfachmann, Werbestratege, Business Angel, Juristen oder Wirtschaftsprüfer –  wir beleuchten die Gründung aus ganz verschiedenen Blickwinkeln. Auf 104 Seiten erfahren Sie viele bewährte Tipps, Tricks und Hacks für mehr Wachstum, die nachweislich funktionieren und schon aus vielen Startups etablierte KMUs gemacht haben. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf die eingefangenen Stimmen:

 

Unternehmen gründen: Folgende Expertinnen und Experten geben Ihre Top-Tipps

  • Peter Bauer, Unternehmens- und Gründungsberater Salzburg
  • Bibi Beck, Geschäftsführerin HK Beck
  • Gerd Belusa, Investor und Business Angel
  • Dr. Holger Bingmann, Präsident BGA
  • Julia Derndinger, Gründertrainerin, Founder, Investor
  • Andreas Draxler, A.B.S. Factoring Salzburg
  • Klaus Rüdiger Fritsch, Partner Winterstein Rechtsanwälte
  • Helmut Karrer, Vorstand A.B.S. Global Factoring AG
  • Rene Klein, CEO Für-Gründer.de GmbH
  • Thorsten Klindworth, CEO und Gründer A.B.S. Global Factoring AG
  • Mateja Kramar, Serial Entrepreneur
  • Alexander Kühne, futureSAX GmbH
  • Alexander Leoff, Wirtschaftsprüfer
  • Sven Lindig, Familienunternehmer
  • Dirk Martin, Gründer und CEO Serviceware SE
  • Michael Mollenhauer, Managing Partner mmc AG
  • Michael Noven, Gründer acáo GmbH
  • Ritchie Pettauer, Blogger
  • Jens Polomski, Founders Foundation gGmbH
  • Benjamin Rehberg, Partner BCG New York
  • Christian Schepers, True Partners AG
  • Dorette Segschneider, Gründerin und CEO nemecnetwork GmbH
  • Patrick Stäuble, Gründer und CEO von Teylor
  • Dr. Seven Tischendorf, Rechtsanwalt act legal Germany
  • Rebecca Troch, Gründerin Counting the Apples Consultancy
  • Sasa und Vanja Vutkovic, Gründerinnen ISSIMO Marketing
  • Dr. Eric Weber, CEO und Founder Spinlab

… und weitere erfahrene Stimmen für Ihren Erfolg.

Zu einer richtigen Idee gehört auch immer … das richtige Timing!

Natürlich gehört auch immer ein Quäntchen Glück dazu, aber im Grunde haben die Gespräche mit den 28 Expertinnen und Experten schon gezeigt, dass die richtigen unternehmerischen Schritte über Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens entscheiden. Was besonders spannend ist: Die Qualität der Idee für das Geschäftsmodell ist gar nicht so entscheidend, wie man vermuten würde. Es gibt vielmehr eine ganze Reihe von Faktoren, die zusammenpassen müssen, damit eine Erfolgsstory geschrieben wird. Einer davon ist das richtige Timing. Auch Bill Gross, erfolgreicher Unternehmer aus den USA, hat in einem TED-Talk  über die Gründe von erfolgreichen oder weniger erfolgreichen Start-ups gesprochen und stellt fest: Der richtige Zeitpunkt des Markteintrittes ist ein ganz wesentlicher Erfolgsfaktor.

Auch Alexander Kühne, Projektinvestor bei futureSAX GmbH, ist derselben Meinung und hat in unserem eBook für Start-ups allen Gründerinnen und Gründern folgenden Tipp ans Herz gelegt: „Das Timing ist entscheidend, ob der Markt Eure Produkte und Dienstleistungen annimmt. Ist man zu früh dran, existiert der Markt gegebenenfalls noch nicht, kommt man zu spät, ist die Konkurrenz eventuell schon zu groß. Viele tolle Ideen sind daran gescheitert, dass der Markt noch nicht bereit war für bestimmte Produkte – und als Start-up hat man oft nicht die Ressourcen, einen Markt über viele Jahre komplett aufzubauen.“

Ohne richtigen Finanzierungsmix… wirds wohl nix! 

René Klein, CEO bei der FürGründer.de GmbH, weist auf die Finanzierung hin. “ Liquidität ist nicht alles – aber ohne Liquidität ist alles nichts. Habt stets eure Zahlen im Blick und vergleicht die Ist-Zahlen mit den Plan-Zahlen, um frühzeitig Abweichungen zu identifizieren und möglichen Liquiditätsengpässen vorzubeugen. Legt eure Finanzierungsstrategie dabei von vorneherein langfristig an.“

Die Hausbank ist für viele Gründer die erste Anlaufstelle, die Praxis zeigt jedoch: Neben den klassischen Start-up Finanzierung wie VC, Crowdfunding oder … sind alternative Formen im Aufmarsch. Der Grund? Viele Kreditgeber schauen bei der Vergabe ihrer Finanzierung vor allem auf die vorhergehenden Bilanzen oder die Stellung dinglicher Sicherheiten. Beides Faktoren, die junge Unternehmen aufgrund ihrer erst kurzen Zeit am Markt und meist eher geringen Eigenkapitalquote nicht erfüllen können. Die Besonderheiten des Geschäftsmodells finden hier eher wenig Anklang…

Wer nicht auf Abhängigkeiten steht und unternehmerische Freiheit schätzt, sollte einen Blick auf alternative Finanzierungsformen werfen. Für viele Start-ups hat sich Factoring in den letzten Jahren zu einer idealen Ergänzung zum klassischen Bankkredit erwiesen. Die Grundidee hinter Factoring ist einfach: Sie verkaufen fortlaufend Ihre Forderungen für Lieferungen und Leistungen und erhalten umgehend den Rechnungsbetrag ausbezahlt. Damit lässt sich der Cash Conversion Cycle optimieren, und last but not least auch das Bankenrating.

 

Vorteile einer Finanzierung mittels Forderungsverkauf

Da viele Menschen, die den mutigen Schritt gehen und ein Unternehmen gründen, Factoring noch nicht kennen, stellen wir Ihnen hier kurz die weiteren Vorteile dieser Finanzierungsform vor, von denen Gründerinnen und Gründer profitieren können:

  • Neben sofortiger Liquidität durch den Forderungsverkauf bietet Factoring die Möglichkeit, sich bessere Einkaufskonditionen zu sichern, da Sie selbst Skonto ziehen oder Boni und Rabatte in Anspruch nehmen können.
  • Darüber hinaus sichern wir Ihr Unternehmen zu 100 % gegen Ausfallrisiken ab und übernehmen auch das gesamte Debitorenmanagement: von der Einbuchung der Forderungen über die Durchführung von Mahnwesen und Inkassoverfahren bis hin zum gerichtlichen Einzug und der Garantieabrechnung. Damit Sie zeit für das Kerngeschäft haben.
  • Auch Ihre Wettbewerbsfähigkeit steigt mittels Factoring, da Sie die Möglichkeit haben, Ihren Abnehmern längere Zahlungsziele ohne gleichzeitigen Liquiditätsverlust zu gewähren.

Ob das Instrument auch für Ihr Start-up greifen kann, können Sie anhand unserer Checkliste ganz einfach ermitteln. Wenn Sie aber weiter ins Detail gehen möchten, haben wir in unserem eBook für Start-ups verschieden Finanzierungsmöglichkeiten für UnternehmerInnen verglichen – werfen Sie gerne mal einen Blick darauf!

Kontaktieren Sie unsere Experten!
+49 (611) 977 10 199
Angela Hofmeister
E-Mail senden

Alles was Sie zum Thema erfolgreiches Unternehmenswachstum für Start-ups wissen müssen

Unser eBook zum Thema erfolgreiches Unternehmenswachstum für Start-ups als PDF zum Download können Sie jetzt einfach kostenlos herunterladen: Jetzt eBook downloaden
start-up-ebook

Last but not least: Niemals den Schwung verlieren, wenn Sie ein Unternehmen gründen!

Ist manchmal leichter gesagt, als getan, denn ein Start-up Unternehmen zu gründen, bedeutet neben Leidenschaft, Neugier und Motivation auch, dass man in den ersten Jahren selten den Fuß vom Gas nehmen darf.

Helmut Karrer, Vorstand bei A.B.S. Global Factoring AG, sagt dazu: „Wenn der Schwung da ist, liefern Gründerinnen und Gründer immer wieder Ergebnisse, die über das hinausgehen, wozu sie glauben, dass sie fähig sind. Ohne persönliches Engagement ist das rasche Ende jedoch vorprogrammiert. Um zu wachsen, muss man sich etwas trauen und neue Wege beschreiten.“

 

Viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer Idee!

Sprechen Sie uns gerne an, wenn wir Sie dabei unterstützen können.

 

 Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Kurz und knapp für Sie zum Download: Nach der Gründung mit Factoring auf Erfolgskurs!

Sehen Sie hier einen realen Beispielfall aus unserer Praxis:

Case Study: So stärkt Factoring das Unternehmenswachstum