Schnelle Liquidität für Ihren Wareneinkauf? Als Sofortzahler Skontoeffekte nutzen können?
Die Lösung: unsere Einkaufsfinanzierung quickpaid!

Think out of the box: Liquidität muss nicht von fremden Dritten kommen

Liquidität steigern – wie macht man das ohne Kredit? Finanzexperte Thorsten Klindworth gibt strategische Tipps, wie KMU aus eigener Kraft nach der Krise so richtig durchstarten können

Umsatzrückgang, unkulante Vermieter, unzureichende staatliche Förderungen – einige Unternehmen haben in den letzten Monaten Liquiditätssorgen verspürt. Doch so langsam macht sich Aufbruchsstimmung in Deutschland breit. Mit zunehmendem Impftempo steigt auch die Lust auf Konsum. Bleibt die Frage: Wie können sich kleine und mittlere Unternehmen, bei denen die Kassensysteme aufs Klingeln warten, wieder auf Erfolgskurs bringen? Daher wollen wir den Blick nach vorne richten und schauen, wie sich KMU geschickt aufstellen können, um vom Aufschwung nach der Krise optimal zu profitieren.

Liquidität war schon immer wichtig, aber selten so wie heute!“, sagt Thorsten Klindworth, CEO der A.B.S. Global Factoring AG und langjähriger Experte für Mittelstandsfinanzierung. „Viele Unternehmen setzen aktuell alles daran, ihre Liquidität zu stärken. Warum? Sie schaffen damit den nötigen Spielraum, um im Zuge der nun in etlichen Branchen zu erwartenden Marktkonsolidierung Marktanteile zu gewinnen, profitable und zukunftsweisende Akquisitionen tätigen zu können oder um die für eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit notwendigen Investitionen zu stemmen.“ Die Grundlage dafür haben die Unternehmen oft bereits sogar schon geschaffen, ohne jedoch konkreten Nutzen daraus zu ziehen. Denn in der Bilanz, genauer gesagt in den Forderungen aus Lieferung und Leistung, schlummert erhebliches Cash-Potential. „Wer das erkennt und hebt, ist weit vorne!“, so der Unternehmer.

Schnelle Liquidität? Ja!

Neue Schulden? Muss nicht sein! Denn neue Schulden sind nicht immer die schlaueste Lösung!

Mit Liquidität geht vieles leichter – doch woher kommt sie? Bei vielen UnternehmerInnen geht kurzfristig gedacht der erste Gedanke immer noch zu einem klassischen Bankkredit. „Ein Bankkredit hilft, ohne Frage, aber geliehenes Geld muss irgendwann auch zurückgezahlt werden. Das erhöht langfristig die Probleme oft mehr, als es nützt,“ sagt Thorsten Klindworth. Zudem hat die Bankenumfrage 2021 des KMU-Beraterverband gezeigt, dass sich die Kreditvergabepolititk der Banken in 2021 verschärfen wird. Es wird daher für viele Unternehmen gar nicht mehr so einfach sein, die Liquidität über die Aufnahme eines Kredites zu stärken. Ich rate daher allen UnternehmerInnen gerne, nicht immer gleich den klassischen Weg einzuschlagen, wenn Liquiditätsengpässe auftreten oder frische liquide Mittel für unternehmerische Ziele gebraucht werden. Inzwischen gibt es alternative Finanzierungsinstrumente, die deutlich passgenauer und schneller auf die Situation des jeweiligen Unternehmens abgestimmt werden können!“

Gerade für Unternehmen, die gute und regelmäßige Abnehmer haben und damit solide Umsätze generieren, steckt oft ungeahntes Liquiditätspotential in der Bilanz, genauer gesagt in den Forderungen aus Lieferung und Leistung. Wer einen Hebel findet, diese Bilanzposition zu Cash zu machen, ist weit vorne und kann wichtige Wettbewerbsvorteile sichern.

Think Out of the box: Liquiditäts-Potenzial aus selbst geschaffenen Werten heben

Kennen Sie Factoring? Das ist ein wirkungsvoller Hebel, der Ihre Forderungen in Cash verwandelt. Das zeigt Wirkung, denn statistisch betrachtet sind die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen bei vielen KMU der größte Aktivposten der Bilanz. Bis zu 25% der Bilanzsumme sind hier gebunden. „Je länger die Zahlungsziele ausfallen, die KMU ihren Kunden gewähren, um so mehr und umso länger wird diese Position gefüllt, “ erklärt der Experte Klindworth. „Nutzen Unternehmen Factoring, können sie dieses Liquiditätspotential einfach heben.“

Um die Liquidität, die in dieser Bilanzposition steckt, freisetzen zu können, muss man sie allerdings auch schützen. Denn in den Forderungen steckt gleichzeitig auch ein hohes Ausfallrisiko. Sollten Abnehmer z.B. nicht mehr in der Lage sein, die Rechnung pünktlich oder überhaupt zu bezahlen, droht ein Verlust. Um zu vermeiden, dass KMU solche ausfallbedingten Verluste durch erhebliche, oft unrealistische Umsatzsteigerungen kompensieren müssen, sollten die Forderungen daher gegen Ausfall versichert werden. Forderungsausfallschutz ist daher ein wichtiges Stichwort, um alles aus den Forderungen herauszuholen.

Bilanz verkürzen und Eigenkapitalquote erhöhen

Mit unserem Full-Service Factoring Angebot schlagen wir direkt zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen wird durch den Forderungsverkauf das gebundene Kapital aus den Forderungen umgehend freigesetzt, zum anderen sind Sie gleichzeitig 100% vor Forderungsausfall geschützt, was durchaus für ruhigeren Schlaf sorgen kann. Jeder Unternehmer und Unternehmerin weiss, wovon ich spreche. “, erklärt Thorsten Klindworth das Factoring-Prinzip.

Die gewonnene Liquidität kann dann idealerweise zur Begleichung eigener Verbindlichkeiten genutzt werden. Denn das hat weitere positive Effekte: „Sie verkürzen die Bilanzsumme, erhöhen die Eigenkapitalquote und verbessern schlussendlich damit auch die eigene Bonität. Das erweitert Ihre Handlungsspielräume beim Wareneinkauf und schlägt sich in besseren Einkaufkonditionen nieder. Und weil es uns wichtig ist, unseren Kunden nicht nur schnelle Liquidität sondern echten Mehrwert zu liefern – sozusagen ein Rundum-Sorglos-Paket, sind bei A.B.S. Factoring die Services eines professionellen Debitorenmanagements inklusive, sprich Verbuchung, Mahnwesen und wenn nötig Inkasso ist on top bereits inkludiert.“

Warum Factoring ein zuverlässiges Liquiditätsinstrument für KMU ist

Neben dem Effekt auf die Liquidität und die genannten Zusatzleistungen kann Factoring im Vergleich mit anderen Finanzierungsinstrumenten auch noch mit einigen praktischen Vorzügen aufwarten:

–  schneller umsetzbar als die meisten anderen Finanzierungsinstrumente, da schlanker Genehmigungsprozess

– richtig eingesetzt, günstig bis kostenneutral

–  keine dinglichen Sicherheiten nötig; entscheidend ist die Qualität der Forderungen

Damit ist A.B.S. Factoring sowohl in Krisensituationen als auch in Wachstumsszenarien ein probates Mittel und hat sich als All-Round- Instrument im deutschen Mittelstand bewährt.

Der Clou für Extra-Liquidität: Waren auf Ziel kaufen und trotzdem Skonto nutzen

Und das ist längst nicht alles: Beim Stichwort Liquidität sollte man immer ganzheitlich denken. Denn nicht nur aus den Forderungen lässt sich Liquidität generieren. Auch im Wareneinkauf steckt viel Potential – wenn man es geschickt anstellt. „Dazu haben wir unser Fin-Tech-Produkt  quickpaid entwickelt, eine digitale und flexible Einkaufsfinanzierung. Mit quickpaid können Unternehmen jetzt kaufen und später bezahlen. Dazu wählen sie ein passendes Zahlungsziel – beispielsweise 90 oder 120 Tage – nach dem sie die Waren bezahlen möchten und schließen damit die Liquiditätslücke bis zum Zahlungseingang der eigenen Aufträge. Ihr Zahlungsziel richtet sich dabei voll und ganz nach Ihrem Tempo.

Der Lieferant hingegen erhält durch quickpaid sein Geld sofort. Das hat den Vorteil, dass die Unternehmen lukrative Skonti und Sofortzahlungsrabatte nutzen können, obwohl sie mit Zahlungsziel bezahlen. So schaffen wir mit quickpaid eine Win-Win Situation für beide Seiten.“

Es steckt mehr dahinter: Schöpfen Sie Ihr Cash-Potenzial aus

Ob durch längere Zahlungsziele beim Wareneinkauf oder durch Forderungsverkauf – aktuell sollen alle  Möglichkeiten bedacht werden, um Liquidität aufzubauen. „Genügend Cash hat grundsätzlich noch nie einem Unternehmen geschadet,“ schmunzelt der Experte, „aber in einem Umfeld wie heute macht es den Unterschied! Zum einen entscheidet Liquidität darüber, ob das Unternehmen den schweren Sturm durch die Krise überstehen kann.  Zum anderen eröffnet ausreichend Liquidität auch die Möglichkeit, bei der bevorstehenden Konsolidierungswelle Übernahme-Kandidaten zu adressieren, also zu neuen Ufern segeln zu können, um mal im Bild des Sturms zu bleiben. Und sie gibt die Freiheit, aus eigener Kraft strategische Ziele und Visionen anzugehen, die für den Aufbruch nach der Krise entscheidend sind.

Worauf warten Sie noch? Heben Sie Ihr Wachstumspotenzial auf ein neues Level. Und so geht’s:

  • Liquiditäts-Potenzial aus Forderungen heben
  • Forderungsausfall absichern
  • Die Bilanz verkürzen und die Eigenkapitalquote erhöhen
  • Professionelles Debitorenmanagement inklusive Bonitätsprüfung, Mahnwesen, Inkasso und Beitreibung
  • Und wenn’s ein bisschen mehr sein darf:  eine digitale Einkaufsfinanzierung mit quickpaid zur Nutzung von Skonto beim Wareneinkauf.

Mehr zu sofortiger Liquidität

Zurück zur Übersicht

Kurz und knapp für Sie zum Download: So wirkt eine Factoring-Finanzierung!

Kontaktformular

* Pflichtangaben

A.B.S. Global Factoring AG
Mainzer Straße 97
DE-65189 Wiesbaden

info@abs-ag.com