Mehr Liquidität für Ihr Unternehmenswachstum? Schutz vor Forderungsausfällen? Weniger Stress beim Mahnwesen?
Die Lösung: A.B.S. Factoring zur Unternehmensfinanzierung

Schnelle Liquidität für Ihren Wareneinkauf? Als Sofortzahler Skontoeffekte nutzen können?
Die Lösung: unsere Einkaufsfinanzierung quickpaid!

Mit klugem Forderungsmanagement die Liquidität schützen

Jedes vierte deutsche Unternehmen erwartet laut Atradius schlechtere Zahlungsmoral zu Lasten der eigenen Liquidität.

92 Prozent und damit neun von zehn Befragten – das ist die Anzahl an deutschen Unternehmen, die im vergangenen Jahr von einem oder mehreren in- oder ausländischen Kunden zu spät bezahlt worden sind. Zu diesem Ergebnis kommt das jüngste Zahlungsmoralbarometer des Kreditversicherers Atradius. Umgerechnet 41 Prozent des Gesamtwerts der Außenstände und damit ein Löwenanteil wurden bei den Befragten erst nach Ablauf der Zahlungsfrist beglichen.

Als Gründe für Zahlungsverzögerungen nannten etwas weniger als die Hälfte der Studienteilnehmer weltweit Liquiditätsengpässe seitens der Kunden. 26 Prozent gaben an, dass ihre Abnehmer offene Rechnungen als Finanzierungsmittel nutzen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Offene Rechnungen werden immer häufiger als Finanzierungsinstrument genutzt

Andreas Tesch, Chief Market Officer von Atradius, kommentiert: „Da der Zugang zu traditionellen Finanzierungen insgesamt schwieriger geworden ist, nutzen Abnehmer häufiger offene Rechnungen bei ihren Lieferanten und Dienstleistern als alternatives Finanzierungsmittel. Mit steigendem Margen- und Liquiditätsdruck ist ein restriktiveres Gewähren von Zahlungszielen oft die einzige Möglichkeit für Lieferanten und Dienstleister, um ihre eigene Finanzlage stabil zu halten. Zu empfehlen ist dieses Vorgehen, wenn sich die Abnehmerbonität verschlechtert. Sollte das aber nicht der Fall sein, gibt es effektivere Wege, um das eigene Kreditrisiko zu optimieren und neue profitable Geschäftsmöglichkeiten zu verwirklichen.“

Erhöhte Vorkehrungen zum Schutz der Liquidität

Auch die Aussichten auf das Jahr 2017 sind alles andere als rosig: Jedes vierte deutsche Unternehmen erwartet schlechtere Zahlungsmoral ihrer Firmenkunden im In- und Ausland in den nächsten zwölf Monaten; nur 9 Prozent hingegen rechnen mit einer Verbesserung.

Unsicherheitsfaktoren wie der Brexit, ein möglicher US-Protektionismus sowie die Abkühlung der chinesischen Konjunktur veranlassen besonders deutsche Unternehmen dazu, Maßnahmen zum Schutz ihrer Liquidität einzuleiten:

  • Angesichts der Unwägbarkeiten intensivieren – 23 Prozent der befragten Firmen hierzulande schon heute ihr Kreditmanagement, um ihre Forderungen besser zu schützen (Durchschnitt Westeuropa: 18 Prozent).
  • Im Zusammenhang mit dem Brexit gaben 22 Prozent der befragten deutschen Unternehmen an, Forderungen verstärkt durch Kreditversicherungen decken zu wollen; 30 Prozent beabsichtigen die Bonität ihrer Kunden intensiver prüfen.
  • Zum Schutz vor den Folgen eines möglichen US-Protektionismus ziehen 31 Prozent in Betracht, die Bonität ihrer Kunden vermehrt zu kontrollieren.
  • Wegen der Konjunkturabkühlung Chinas gaben 27 Prozent der deutschen Befragten an, die Bonität der Abnehmer intensiver in den Blick zu nehmen.

Factoring als Konterpart zu schlechter Zahlungsmoral

„Der Schutz der eigenen Liquidität ist in Unternehmen das oberste Gut, um flexibel wirtschaften und schnell auf Chancen im Markt reagieren zu können“, betont Thorsten Klindworth, Gründer und Vorstandsvorsitzender der A.B.S. Global Factoring AG.

„Ist dieses Gut durch mangelnde Zahlungsmoral von Geschäftspartnern bedroht, kann dies zu einer Schieflage der eigenen Unternehmung führen. Ein kluger Schutz vor Forderungsausfällen in Kombination mit einer Finanzierung, die offene Forderungen schnell in Liquidität umwandelt, bietet Factoring als Antwort auf eine schlechte Zahlungsmoral“, kommentiert er die Studienergebnisse.

Unternehmen, die sowohl für in- wie ausländische Geschäfte Factoring in Anspruch nehmen, profitieren von verschiedenen Funktionen:

  1. Sie sind vor Forderungsausfällen zu 100 Prozent geschützt.
  2. 90 Prozent des Gegenwertes offener Forderungen werden binnen 24 Stunden in Liquidität umgewandelt.
  3. Sowohl das Forderungs- als auch das Debitorenmanagement werden vom Factoring-Anbieter effizient übernommen. In diesem Rahmen findet auch eine kontinuierliche Bonitätskontrolle der Geschäftspartner statt, um Risiken frühzeitig zu minimieren.

Das Zahlungsmoralbarometer von Atradius

Atradius erhebt mit seinem Zahlungsmoralbarometer für Westeuropa jedes Jahr Informationen über das Zahlungsverhalten im Firmengeschäft. Für die aktuelle Ausgabe ihres Zahlungsmoralbarometers für Westeuropa hat der Kreditversicherer Atradius 2.800 Unternehmen in 13 Ländern zu den Zahlungserfahrungen mit ihren Kunden befragt. Genauer betrachtet wurden dabei Trends bei der Durchführung des Forderungsmanagements, wahrgenommene Schwierigkeiten in puncto Rentabilität, die Forderungslaufzeit und nicht zuletzt die Zahlungsmoral, unterteilt nach Branchen und Unternehmensgrößen.

Zum Debitorenmanagement

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular

* Pflichtangaben

A.B.S. Global Factoring AG
Mainzer Straße 97
DE-65189 Wiesbaden

info@abs-ag.com