Schnelle Liquidität für Ihren Wareneinkauf? Als Sofortzahler Skontoeffekte nutzen können?
Die Lösung: unsere Einkaufsfinanzierung quickpaid!

1900 Prozent Umsatzwachstum in 6 Jahren durch A.B.S. Factoring- und es geht weiter steil nach oben

Für uns ist Factoring in einer Zeit starken Wachstums eine gute Ergänzung zu Bankkrediten und anderen Lösungen. Wenn man das Kapital im selben Augenblick bekommt, wie man liefert, kann man neue Produkte bestellen. Das hat sich für uns und unser Wachstum als sehr wertvoll erwiesen."
Andres Andréen
CEO Urbanista AB, Schweden

 

Mit A.B.S. Factoring sichert sich Urbanista das Working Capital für rasantes Wachstum

Musikliebhaber weltweit kennen und lieben sie: die In-Ohr Kopfhörer von Urbanista. Das schwedische Label ist bekannt dafür, Trendsetter auf dem Gebiet der Audioprodukte zu sein. Die Vision: Es soll so leicht und einfach wie möglich sein, die Lieblingsmusik überall dort zu hören, wohin einen das tägliche Leben auch führt – und das ohne dabei Kompromisse bei Audioqualität oder Stil einzugehen.

Bei Urbanista geht es um „urban style“. Die Marke will die tiefe Liebe zu den größten Städten der Welt ausdrücken und hat ihre Produkte nach ihnen benannt: Stockholm heißt der Klassiker, der von mehr als einer halben Million Musikliebhabern weltweit getragen wird. Die aktuellen Modelle heißen London und Paris.

Mit dem Aufkommen von Airpods & Co ist der Mitbewerb am Markt stark gestiegen. Trotzdem schafft es Urbanista mit seiner Innovationskraft, seine Fans immer wieder zu überzeugen. Und das Wichtigste: Das Vertrauen aufrechtzuerhalten!

Die Entwicklung des Start-ups war holprig

Im Jahr 2018 erzielte der schwedische Aufstieger einen Umsatz von ca. 14 Millionen Euro. Im Jahr 2019 waren es 23 Millionen Euro. Und wo war die Company 2013 gestartet? Mit einem Umsatz von 1,2 Million Euro. Und damals hatte das Unternehmen auch fast ebenso viele Probleme.

Deshalb sieht Anders Andréen auch keinen Grund zum Lachen, wenn er an das Jahr 2013 zurückdenkt. Aber schmunzeln muss er schon. „Es hat ganz gut funktioniert, dieses Wachstum“, fügt er rückblickend hinzu.

„Urbanista war ein verwundetes Unternehmen, als ich in diesem Jahr ins Unternehmen kam. Wir hatten extreme Herausforderungen in Bezug auf Rentabilität und Liquidität zu bewältigen. Es fiel uns schwer, unsere Schulden abzubezahlen und die Dinge wieder ins Rollen zu bringen. Sie können sich sicher vorstellen, wie die Vorstandssitzungen damals abliefen“.

Urbanista-CEO Anders Andréen und das Kopfhörermodell LONDON

 

Kenndaten der Urbanista AB, Schweden

Branche: Audiotechnik
Gründungsjahr:
Mitarbeiter:
Website: https://www.urbanista.com/de

Finanzierung:  Eigenkapital, A.B.S. Factoring
Factoring-Kategorie: Handel

„Wir wollten versuchen, eine Sache wirklich gut zu machen, anstatt viele Dinge ziemlich schlecht zu machen“.

Was die Produktpalette betraf, war das Unternehmen breit aufgestellt: Klappfahrräder, Wagen für Schausteller, Kopfhörer und einiges mehr. Mit Anders Andréen an der Spitze wurde Urbanista umstrukturiert und in eine reine Audiomarke umgewandelt. „Wir wollten versuchen, eine Sache wirklich gut zu machen, anstatt viele Dinge ziemlich schlecht zu machen“, war sein Credo. Im selben Jahr wurde das erste Kopfhörer-Modell, San Francisco, auf den Markt gebracht

Die neue Strategie schlug ein -sogar besser als erwartet.  Heute, sieben Jahre später ist „San Francisco“ einer der meistverkauften Kopfhörer Schwedens. Und trotz fortlaufender Produktweiterentwicklung und der Einführung neuer Modelle bleibt „San Franciso“ als Klassiker für Liebhaber auch weiterhin im Sortiment.

„San Francisco läuft immer noch sehr gut, auch wenn er Kabel hat“, erklärt Anders Andréen und fährt fort: „Bei der Herstellung unseres ersten Produkts ging es um Skills, ziemlich viel Glück und vor allem um harte Arbeit. Es ist eine Lektion aus dieser Zeit. Wir sind mit den Farben, dem Look und dem Gesamteindruck gut gefahren und haben seitdem die gleiche Designsprache beibehalten. ”

Geradewegs nach oben – und dann kam Corona

Heute werden die Kopfhörer und Lautsprecher von Urbanista online und in 30.000 Ladengeschäften in 90 Ländern weltweit verkauft. Auch bei Eurowings im Bordverkauf sind sie zu finden. Alles lief bestens, bis die COVID-19 Pandemie ausbrach in kurzer Zeit eine ganze Welt veränderte.

„Corona hat uns, wie viele anderen Unternehmen auch, Steine in den Weg gelegt,“  gibt Anders Andréen unumwunden zu.

„Plötzlich gab es einen Stillstand in der gesamten Einzelhandelsbranche. Einzelhändler auf der ganzen Welt wussten nicht, was sie zu erwarten hatten, und hörten auf, Produkte zu kaufen oder machten ganz dicht. Zum Glück konnten wir uns auf unsere schnelle Expansion im E-Commerce verlassen, aber unser Cashflow war ziemlich schnell angespannt.“

Wenn es in der Ladenkasse nicht mehr klingelt, ist das an sich schon eine deutliches Warnsignal. Doch es kam noch dicker, als Urbanista gleichzeitig zwei neue Produkte auf den Markt brachte: eine Kopfhöreredition für H&M einerseits und das erste echte Drahtlosmodell des Unternehmens mit Geräuschunterdrückung – London- andererseits. In dieser Situation reichte das Working Capital nicht mehr aus und der Geschäftsbetrieb war gefährdet.

„Unsere Kultur war es immer, leidenschaftlich zu arbeiten und schnell voranzukommen. Wir haben nie gezögert zu investieren, auch in schwierigen Situationen. Aber jetzt mussten wir schnell eine flexible Lösung finden, um den Cashflow zu erhalten. Wir mussten eine Möglichkeit schaffen, einerseits die Markteinführung voranzutreiben und anderseits auch das Volumen zu erhöhen“.

 

London, der erste kabellose Kopfhörer von Urbanista mit Geräuschunterdrückung kam 2020 auf den Markt

30 Tage auf das Geld warten? Ist doch nicht nötig!

Mit der Pandemie wurden auch die unternehmerischen Sorgen größer. Denn was nützt eine große Nachfrage, wenn das Lager leer ist, weil man 30, 60 oder manchmal bis zu 90 Tage auf die Summen warten muss, die man bereits in Rechnung gestellt hat? Eine entstehende Liquiditätslücke würde die Lieferfähigkeit gefährden.

Für Urbanista bestand die Lösung des Problems darin, die offenen Rechnungen über A.B.S. Factoring zu verkaufen. Man wollte nicht länger hinnehmen, dass sich zu den unternehmerischen Sorgen auch noch ein Mangel an Betriebskapital einstellte. Und deshalb resümmiert Anders Andréen: „Für uns ist Factoring in einer Zeit starken Wachstums eine gute Ergänzung zu Bankkrediten und anderen Lösungen. Wenn man das Kapital im selben Augenblick bekommt, wie man liefert, kann man neue Produkte bestellen. Das hat sich für uns und unser Wachstum als sehr wertvoll erwiesen.“

Wie factoring funktioniert

„Die A.B.S. versteht unsere Bedürfnisse und wie wichtig es uns ist, dass unsere Kunden gut behandelt werden“.

Weltweit abgesichert durch die Warenkreditversicherung, die im A.B.S. Factoring inkludiert ist, kann Urbanista problemlos an alle seine Kunden fakturieren und das benötigte Working Capital aus dem Forderungsverkauf generieren. Die Angst vor Forderungsausfall konnte dem Unternehmen damit genommen werden, denn alle Forderungen sind gegen Forderungsausfall versichert. Schlaflose Nächte aufgrund nichtzahlender Kunden gehören daher nun der Vergangenheit an.

Und auch der persönliche Kontakt stimmt. „Für uns ist es wichtig, mit jemandem zusammenzuarbeiten, der auf die richtige Art und Weise arbeitet. Die A.B.S. Factoring AB in Stockholm ist kein allzu großes Unternehmen und wir haben lokal einen sehr guten Draht zu den handelnden Personen. Das passt super zu uns. Die A.B.S. versteht unsere Bedürfnisse und weiß, wie wichtig es uns ist, dass unsere Kunden gut behandelt werden. Die Muttergesellschaft in Wiesbaden stellt die nötigen Prozesse bereit. Daher fühlen wir uns sehr gut aufgehoben und schätzen die Zusammenarbeit mit der A.B.S.”

Mehr zu A.B.S. Factoring

 

 

Alles was Sie zum Thema erfolgreiches Unternehmenswachstum für Start-ups wissen müssen

Unser eBook zum Thema erfolgreiches Unternehmenswachstum für Start-ups als PDF zum Download können Sie jetzt einfach kostenlos herunterladen: Jetzt eBook downloaden
start-up-ebook

Haben Sie Fragen zu A.B.S. Factoring oder quickpaid? Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular, wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular

* Pflichtangaben

A.B.S. Global Factoring AG
Mainzer Straße 97
DE-65189 Wiesbaden

info@abs-ag.com