Schnelle Liquidität für Ihren Wareneinkauf? Als Sofortzahler Skontoeffekte nutzen können?
Die Lösung: unsere Einkaufsfinanzierung quickpaid!

Globale Expansion in Krisenzeiten - Die Erfolgsgeschichte von Handdesinfektion ohne Alkohol ermöglicht durch A.B.S. Factoring

Viele große Unternehmen sind an unseren Produkten interessiert. Wir haben A.B.S. Factoring in Anspruch genommen, um schnell Kapital zu beschaffen und die Zahlungsbedingungen der Kunden einhalten zu können.
Philip Wilhelmsson
Gründer und CEO Hygiene of Sweden

Mit A.B.S. Factoring auch starker, weltweiter Nachfrage begegnen

Die Hygieneprodukte von Hygiene of Sweden verbreiten sich weltweit rasant. Hinter dem globalen Erfolg des Unternehmens stehen einzigartige Formulierungen, eine kluge Strategie und Leidenschaft für das Produkt. Hier stellen wir Ihnen das Unternehmen vor, das fiese Bakterien ebenso ernst nimmt wie die Weichheit Ihrer Hände.

Von Landskrona in die weite Welt

Hygiene of Sweden entwickelt und produziert eines der derzeit effektivsten antibakteriellen Produkte auf dem Markt. In Windeseile hat es sich bei den großen schwedischen Handelsketten Apotea, Ica und Ahlsell durchgesetzt. Mit dem Beginn der Corona-Pandemie eröffnete sich eine große Marktchance. Hände und Oberflächen müssen jetzt mehr denn je desinfiziert werden – und zwar überall auf der Welt. Heute wird Hygiene of Sweden in rund dreißig Ländern verkauft. Das Sortiment umfasst Desinfektionssprays, Schaum und Tücher.

Die Desinfektionswirkung hält für 24 Stunden an  – ohne die Haut auszutrocknen

„Wir haben die Formel entwickelt, um uns vor Viren und Bakterien zu schützen. Sie ist effektiv, aber gleichzeitig schonend für die Haut und unser natürliches Immunsystem,“ sagt Philip Wilhelmsson, Biochemiker, Gründer und CEO von Hygiene of Sweden. Das Erfolgsrezept enthält eine einzigartige „Plus-Minus-Ladung“, die Bakterien eliminiert. Sie wirkt auf chemische und physikalische Weise. Die Formulierung basiert auf Wasser anstatt Alkohol, was unter anderem dafür sorgt, dass das Produkt die Hände nicht austrocknet. „Ich werde oft gefragt, ob unsere Formel genauso effektiv ist wie alkoholhaltige Desinfektionsmittel. Und meine Antwort lautet: Es ist stärker gegen Keime als Alkohol. Ein Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis tötet Bakterien und Viren ab, indem es sie auflöst. Doch der Alkohol und damit seine Wirkung verflüchtigt sich normalerweise schon nach Sekunden. Unsere selbst entwickelte Formel auf Wasserbasis wirkt anders.  Der entscheidend Vorteil dabei ist: sie verdunstet nicht. Wir können eine Wirksamkeit bis zu 24 Stunden nach Applikation nachweisen,“ erklärt der Gründer die Besonderheit des Produktes.

 

Kenndaten der Hygiene of Sweden

Branche: Reinigungsmittel
Gründungsjahr: 2016
Mitarbeiter:
Website: https://hygieneofsweden.com

Finanzierung:  A.B.S. Factoring
Factoring-Kategorie: Produktion

Wissenschaftler mit kluger Strategie

Das Unternehmen Hygiene of Sweden wurde 2016 von dem Biochemiker Philip Wilhelmsson und seinem Vater Ulf gegründet – ebenfalls einem Chemiker. Beide hatten beruflich mit der Wasseraufbereitung von Kernkraftwerken zu tun und viel Erfahrung mit Reinigungsprozessen. Neben dem alkoholfreien Desinfektionsmittel, das in Form von Spray, Schaum und Tüchern vertrieben wird, entwickelte das Unternehmen auch andere Reinigungsmittel.

Hygiene of Sweden ist der offizielle Partner der schwedischen Ski-Nationalmannschaft und arbeitet eng mit dem schwedischen Leichtathletik- Verband zusammen. Philip Wilhelmsson war in seiner Jugend selbst ein vielversprechender Athlet. „Ich wollte aber schon damals Chemiker werden –  mein Wettkampf gilt nun Viren und Bakterien,“ schmunzelt er.

Im Moment investiert das Unternehmen stark in die Produktion. Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, mussten die Kapazitäten schnell zu erhöht und die Vorlaufzeiten zu verkürzt werden. Dazu hat das Unternehmen Labore und Produktionsstätten in Schweden, aber auch in Indien und Thailand aufgebaut. Damit soll die enorme, Pandemie-bedingte Nachfrage von Großunternehmen auf der ganzen Welt bedient werden. „Mit unserer eigenen Produktion in diesen Ländern halten wir die Kosten niedrig“, sagt der Gründer.  „Aber unsere größte Herausforderung sind die langen Vorlaufzeiten der Produktion. Es liegen mehrere Wochen bis Monate zwischen der Produktion und der Bezahlung unserer gelieferten Produkte. Das stresst unsere Liquidität enorm.“

Die Wachstumsphase mit A.B.S. Factoring gemeistert und den Cash Flow optimiert

Um die Liquiditätssituation zu verbessern, hat sich das Unternehmen für A.B.S. Factoring entschieden und seine Forderungen im Rahmen von Full-Service Factoring verkauft. Damit konnte Hygiene of Sweden 2020 eine sehr starke Wachstumsphase bewältigen getreten. „Das hat unseren Cash Flow erhöht und die Arbeitsbelastung gesenkt,“ erklärt Wilhelmsson seine Beweggründe für diesen Schritt.

 

Hygiene of Sweden-CEO Philip Wilhelmsson und das von ihm entwickelte Handdesinfektionsmittel

Wie Factoring funktioniert

Was gab den Ausschlag, sich für A.B.S. Global Factoring zu entscheiden?

Wir zitieren Philip Wilhelmsson, Gründer und CEO von Hygiene of Sweden:

Der Bedarf an langen Zahlungszielen 

„Viele große Unternehmen sind an unseren Produkten interessiert. Wir haben einen Factoring-Service in Anspruch genommen, um schnell Kapital zu beschaffen und die Zahlungsbedingungen der Kunden einhalten zu können.“

Erhöhung der Produktion und Konzentration auf die Kernkompetenz

„Ein erhöhter Cashflow bedeutet, dass wir Ressourcen dort einsetzen können, wo sie gebraucht werden, um das Unternehmen schneller wachsen zu lassen. Wir haben die Produktion hochgefahren und konzentrieren uns auf Forschung und Entwicklung, denn da liegt unsere Stärke.“

Mehr zu A.B.S. Factoring

Alles was Sie zum Thema erfolgreiches Unternehmenswachstum für Start-ups wissen müssen

Unser eBook zum Thema erfolgreiches Unternehmenswachstum für Start-ups als PDF zum Download können Sie jetzt einfach kostenlos herunterladen: Jetzt eBook downloaden
start-up-ebook

Schnelles Wachstum - lokal in Schweden und weltweit

Die größten Absatzmärkte von Hygiene of Sweden sind Russland, Asien und der Nahe Osten. In Indien und Thailand werden die Produkte in Apotheken verkauft und in Krankenhäusern eingesetzt. In Russland sind sie in über 5000 Apotheken erhältlich und in der Schweiz und in Spanien gibt es Vertriebspartner. Darüber hinaus ist es dem Unternehmen gelungen, den riesigen US-Markt zu erreichen. In Schweden wird Hygiene of Sweden in Apotheken, im Lebensmittelhandel und als „Private Label“ bei größeren Ketten wie Ahlsell verkauft.

Die Gründer legen Wert auf eine nachhaltige Strategie

„Das gestiegene Interesse an unseren Produkten schafft neue Bedingungen für uns. Im Moment überlegen wir, wie wir die Marke in Zukunft weiterentwickeln können. Unser Ziel ist es, mehr Hygieneprodukte für unterschiedliche Anwendungsgebiete anzubieten,“ verrät Wilhelmsson seine Vision. Ihm ist bewusst, dass das rasante Wachstum seines Unternehmens eine Folge der Corona-Pandemie ist. Er bleibt aber gelassen, denn sein Unternehmen hat auch schon vor Ausbruch der Pandemie antibakterielle Produkte verkauft. Dadurch sieht er sich fester im Sattel als so manchen Wettbewerber, der versucht hat, aus der explosiven, aber vorübergehenden Nachfrage Kapital zu schlagen. Philip Wilhelmsson blickt optimistisch in die Zukunft. „Es ist wichtig, langfristig zu denken,“ betont er und fügt hinzu: „Wir haben schon neue Ideen in der Pipeline.“

 

Haben Sie Fragen zu A.B.S. Factoring oder quickpaid? Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular, wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular

* Pflichtangaben

A.B.S. Global Factoring AG
Mainzer Straße 97
DE-65189 Wiesbaden

info@abs-ag.com