Mehr Liquidität für Ihr Unternehmenswachstum? Schutz vor Forderungsausfällen? Weniger Stress beim Mahnwesen?
Die Lösung: A.B.S. Factoring zur Unternehmensfinanzierung

Schnelle Liquidität für Ihren Wareneinkauf? Als Sofortzahler Skontoeffekte nutzen können?
Die Lösung: unsere Einkaufsfinanzierung quickpaid!

6 Tipps, die den Wechsel Ihres Factoring-Anbieters erleichtern

  1. Schließen Sie eine eindeutige Dreiervereinbarung sowohl mit dem Altfactor als auch dem Neufactor ab, damit eindeutig geregelt ist, welche Forderungen wem gehören und wie Zahlungen weitergeleitet werden müssen. Eine vorausschauende Abgrenzung und Definition der Übergänge im Vorfeld hilft, aufwendige Klärungsschritte zu vermeiden. Wir helfen Ihnen gerne dabei.
  2. Besprechen Sie Sonderfälle, z. B. was passiert mit drohenden Schadensfällen oder ausgefallenen Forderungen.
  3. Klären Sie die IT-Schnittstellen eindeutig, damit die automatisierte Datenübertragung reibungslos klappt.
  4. Klären Sie die Überweisungswege und prüfen Sie, ob der neue Factor die gleiche Buchungssystematik wie der Altfactor nutzt.
  5. Besprechen Sie die Risikopolitik. Hier unterscheiden sich verschiedene Anbieter deutlich. Dazu gehört auch die Abstimmung der Debitorenlimite, innerhalb derer Rechnungen von einem jeweiligen Debitor angekauft werden.
  6. Informieren Sie Ihre Debitoren rechtzeitig über den Wechsel des Factoring-Anbieters. Für diese Kommunikation, z. B. Wechsel der Zahlungsverbindung, haben wir die benötigten Dokumente für Sie bereits vorbereitet.

Kontakt aufnehmen

Kontaktformular

Ich suche Finanzierung für:


Umsätze

Forderungen

Strukturdaten


* Pflichtangaben