Mehr Liquidität für Ihr Unternehmenswachstum? Schutz vor Forderungsausfällen? Weniger Stress beim Mahnwesen?
Die Lösung: A.B.S. Factoring zur Unternehmensfinanzierung

Schnelle Liquidität für Ihren Wareneinkauf? Als Sofortzahler Skontoeffekte nutzen können?
Die Lösung: unsere Einkaufsfinanzierung quickpaid!

Was tun, wenn der Kunde nicht zahlt?
5 Tipps und Tricks, wie Sie mit Factoring an Ihr Geld kommen

Im Jahr 2014 wurde jede dritte B2B-Forderung verspätet gezahlt. Das zeigte das Zahlungsmoralbarometer des Kreditversicherers Atradius. Oftmals nutzen die Abnehmer den Zahlungsverzug Full Service Factoring als Ersatzfinanzierung – ein Trend, der auch 2015 ein nicht ganz so gern gesehener Gast im B2B-Umfeld war. ist eine Möglichkeit, sich vor Forderungsausfällen zu schützen.

Laut Zahlungsbarometer 2015 gaben 54,2 Prozent der Befragten aus Westeuropa an, dass verspätete Zahlungen als Finanzierungsinstrument genutzt werden. Statt ausstehende Forderungen pünktlich zu begleichen, werden finanzielle Mittel also lieber für eigene Zwecke investiert, wenn liquide Mittel gerade knapp sind. Manche Unternehmen kalkulieren dies als eine Art billigen Kredit sogar in ihrer Finanzplanung mit ein.
Besonders betroffen von verspäteten Zahlungen ist dabei das produzierende Gewerbe sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Und gerade diese haben es oft nicht leicht, aus eigener Kraft ein effizientes Forderungsmanagement zu betreiben. Das Dilemma dabei: Zahlen viele ihrer Kunden die Rechnungen nicht einigermaßen rechtzeitig, droht den KMU selbst die Zahlungsunfähigkeit.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Wir haben 5 Tipps und Tricks für Sie, mit denen Sie die Zahlungs-Moral Ihrer Kunden ankurbeln können:

Trick Nummer 1: Prinzip „Belohnung“
Bieten Sie Ihrem Kunden eine Belohnung an, wenn er besonders früh oder gar direkt bei Abnahme zahlt. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Skonti bei frühzeitiger Zahlung oder gar einem Preisnachlass bei sofortiger Zahlung. Diese Win-Win-Situation wirkt nicht nur Wunder für Ihre Eigenkapitalquote, sondern stärkt auch die Geschäftsbeziehung.

Trick Nummer 2: Strafzettel für „Falschzahler“
Sie hatten mit der „Belohnungs-Methode“ keinen Erfolg? Bei besonders hartnäckigen Fällen kann das Gegenteil helfen, nämlich das Erheben einer Strafgebühr auf verspätete Zahlungen. Setzen Sie diese nicht zu hoch an, aber hoch genug, um Ihren Geschäftspartner zu motivieren, rechtzeitig seine offenen Außenstände zu begleichen.

Trick Nummer 3: Lieber Zahlung auf Raten, als gar keine Zahlung
Sie haben da schon so eine Vermutung, dass es mit einer pünktlichen Zahlung bei Ihrem Kunden eng werden könnte? Dann gehen Sie in eine offene Kommunikation mit ihm und erarbeiten sie gemeinsam ein Zahlungskonzept. Teillieferung und Teilzahlung kommen ebenso infrage wie Ratenzahlungen. Achten Sie darauf, dass die Zinsen Ihren Mehraufwand abdecken, aber nicht künstlich überhöht sind. So müssen Sie am Ende keinen Zahlungsausfall erleiden, während Ihr Geschäftspartner die Möglichkeit hat, seine Finanzierung sauber zu planen.

Trick Nummer 4: Bei „Zahlungsverweigerern“ Forderungsmanagement aussourcen
Sie haben alles versucht, aber Ihr Kunde will und will einfach nicht zahlen? Dann hilft in vielen Fällen nur noch ein professionelles Forderungsmanagement, das sich effizient um Ihre Anliegen kümmert. Denn sind wir mal ehrlich: Ihr Unternehmen profitiert in höherem Maße davon, wenn Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren, statt sich durch aufwändige Mahn- und Forderungsprozesse zu quälen. Anbieter von Full Service Factoring übernehmen nicht nur das komplette Debitorenmanagement für Sie, sondern sorgen auch dafür, dass Sie binnen 24 Stunden liquide sind.

Trick Nummer 5: Rechtzeitig durch „doppeltes Netz“ absichern
Zahlungsverzögerungen oder gar -ausfälle haben Ihnen und Ihrem Unternehmen in der Vergangenheit stark zu schaffen gemacht? Oder befürchten Sie, dass diese in hohem Maße ins Haus stehen? Dann gehen Sie lieber auf Nummer sicher und setzen ein Finanzierungsinstrument ein, dass Ihnen Schutz vor Zahlungsausfällen garantiert. Kompromisse sind hier fehl am Platz, achten Sie darauf, dass der Anbieter Ihnen und Ihrem Unternehmen 100-prozentigen Ausfallschutz gewährt.

Da ein Factoring-Anbieter die Außenstände Ihres Kunden übernimmt, müssen Sie nicht mehr lange auf Ihr Geld warten. Das erweitert Ihre finanziellen Spielräume beträchtlich. Und da Sie sehr schnell „flüssig“ sind, auch wenn Ihr Kunde noch nicht gezahlt hat, können Sie flexibel auf Marktchancen reagieren – um alles weitere kümmert sich Ihr Factoring-Anbieter.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular

* Pflichtangaben

A.B.S. Global Factoring AG
Mainzer Straße 97
DE-65189 Wiesbaden

mail@abs-ag.com