Fun Fact: Jede/r Dritte Deutsche formuliert jedes Jahr Neujahrsvorsätze für sich. So auch viele Unternehmerinnen und Unternehmer für ihr Geschäft. Typisch: Digitalisierungsprojekte vorantreiben hat weiterhin Priorität! Doch die hohen Investitionskosten treiben viele KMU in die Enge … ein klassisches Szenario für den Einsatz von Factoring als Absatzfinanzierung also. Daher hat das Finance-Magazin nun untersucht, welche Relevanz CFOs, Treasurer und Finanzentscheider Factoring als Finanzierungsinstrument beimessen. Das Ergebnis der Studie: Factoring boomt in 2022.

Umfrage: Die Mehrheit der befragten Unternehmen nutzt bereits Factoring zur Absatzfinanzierung

Auf die Frage: „Welche Finanzdienstleistungen nutzen Sie zur Absatzfinanzierung bzw. planen Sie zu nutzen?“ antworteten 71 % von den 140 befragten Unternehmen mit Factoring, gefolgt von 30 Prozent, die Reverse Factoring einsetzen und 28%, die Einzelforderungen verkaufen.

Weitere 14 Prozent denken darüber nach, erstmalig Finanzdienstleistungen zur Absatzfinanzierung in Anspruch zu nehmen. Überraschend dabei ist, dass inzwischen nicht mehr nur große Unternehmen eine Absatzfinanzierung einsetzen – denn Factoring ist längst im KMU-Segment angekommen. So nutzen unter den Befragten fast gleich viele große und kleine Unternehmen diese Instrumente.

Hauptziele einer Entscheidung pro Absatzfinanzierung sind dabei:

  • die Liquidität zu erhöhen
  • die Bilanz zu optimieren
  • das Ausfallrisiko zu senken

Für welches der Instrumente sich die Unternehmer entscheiden, hänge vor allem von den Kosten ab. Doch auch eine einfache Implementierung und die Möglichkeit der Intergation in das eigene ERP-System spielen eine Rolle.

Zudem fragen sich viele Unternehmen, ob Factoring zum eigenen Unternehmen passt. Um hier eine Hilfestellung zu geben, haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten übersichtlich für Sie zusammengefasst:

Passt Factoring?

Ausblick: Factoring – der Liebling bei KMU!

Auch in Zukunft wird Factoring als Finanzierungsinstrument eine wichtige Rolle spielen. So ist die Mehrheit der Befragten überzeugt davon, dass die Bedeutung von Factoring in Zukunft sogar noch steigen wird. 37 % erwarten eine gleichbleibenden Bedeutung bis 2025.

Auf die Frage, welche Hindernisse Unternehmen bei der Einführung von Factoring sehen, wurden die technische Schnittstelle zwischen Unternehmen und Factoringunternehmen genannt, gefolgt von unterschiedlichen Jurisdiktionen im Auslandgeschäft sowie der vermutete Dokumentationsaufwand.

Doch diese Hindernisse lassen sich lösen – sprechen Sie uns gerne an. Mit unserer langjährigen Erfahrung entwickeln wir auch für Ihr Unternehmen passende Finanzierungslösungen.

Hier geht’s zur Studie

NEU: quickpaid zur Absatzfinanzierung

Neben dem klassischen Factoring bieten wir als A.B.S. Global Factoring AG auch quickpaid als innovatives Absatzfinanzierungsinstrument im B2B-Geschäft an. Diese Zahlungsoption eignet sich insbesondere für Lieferanten, die ihren Kunden flexibel und bei Bedarf die Möglichkeit einer Zahlungszielverlängerung einräumen möchten.

Die Vorteile dabei:

  • Kundengewinnung und Kundenbindung
  • Liquiditätsvorsprung
  • Umsatzzuwachs
  • Wettbewerbsvorteil

Gerne entwickeln wir auch für Ihr B2B-Geschäftsmodell eine passende Lösung zur Absatzfinanzierung.

Mehr zu Absatzfinanzierung

Jetzt Kontakt aufnehmen