Schnelle Liquidität für Ihren Wareneinkauf? Als Sofortzahler Skontoeffekte nutzen können?
Die Lösung: unsere Einkaufsfinanzierung quickpaid!

Pokalsensation – der SVWW ringt St. Pauli in der Verlängerung nieder

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze! – eine gerne immer wieder zitierte Weisheit, die sich am Wochenende einmal mehr bewahrheitet hat. Der Drittligist aus Wiesbaden bezwingt nach packendem Kampf und einem Spiel voller Emotionen den Traditionsclub aus St. Pauli mit 3:2. Damit zieht der SV Wehen Wiesbaden wie auch bereits im Vorjahr in die 2. Runde des DFB-Pokals ein, während Vorjahressieger Eintracht Frankfurt bereits in Runde 1 ausgeschieden ist. 10.007 Zuschauer vorfolgten diesen Pokalwahnsinn live in der Brita-Arena.

Offensiv in die 1. Pokalrunde:
der SVWW und der FC St. Pauli

Beide Mannschaften hatten sich viel vorgenommen und gingen hochmotiviert in die Partie. Von Beginn an drückten sie aufs Tempo und versuchten offensive Akzente zu setzen. Der erste Schuss von Andrist in der 10. Minute zischte nur knapp am Tor vorbei. Doch die erste eigene Ecke wurde dann belohnt: Sören Reddemann versenkte in der 35. Minute den Ball ins Tor. Die Gegenoffensive konnte bis zur Pause neutralisiert werden.

Nach der Pause drehte der FC Sankt Pauli richtig auf und belohnt sich 5 Minuten später mit dem Ausgleich. Robert Neudecker hämmerte einen Volleyschuss ins Tor. Darauf wurde der SVWW in die Defensive gedrängt und in der eigenen Hälfte festgenagelt, während FCSP-Stürmer Henk Veerman für mächtig Wirbel im SVWW-Luftraum sorgte.

SVWW-Trainer Rüdiger Rehm reagierte mit einem Doppelwechsel und brachte Schmidt und Kyereh, wodurch der SVWW wieder auflebte. Es entwickelte sich eine dramatische Schlussphase, doch beide Teams vergaben riesige Chancen. Mann des Abends war Torhüter Markus Kolke, genannt die Krake, der mit eindrucksvollen Paraden der Pauli-Offensive trotzte.

In der Verlängerung fürs Fighten belohnt:
der SVWW setzte sich am Ende durch

So ging es beim Stand von 1:1 in die Verlängerung und hier wurden die Wiesbadener für ihren leidenschaftlichen Fight belohnt. Zunächst verwandelte Schäffler einen Foulelfmeter mit einem Traumschuss zum 2:1 und kurz darauf netzte Schmidt zum 3:1 ein. Die Stimmung in der Brita-Arena kochte über und beide Mannschaften wollten noch mehr. Nach einem Abwehrfehler beim SVWW kam der FCSP in der 110. Minute noch auf 3:2, doch mehr ließen die Rot-Schwarzen, die bis zum Umfallen kämpften, nicht mehr zu.

 

Unterstützer A.B.S. Global Factoring freut sich auf Runde 2 des DFB-Pokals

Die A.B.S. Global Factoring AG gratuliert dem SV Wehen Wiesbaden zum Einzug in die 2. Runde des DFB-Pokals, die am 30./31. Oktober ausgetragen wird. Die Auslosung findet am 26. August statt.

 

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular

* Pflichtangaben

A.B.S. Global Factoring AG
Mainzer Straße 97
DE-65189 Wiesbaden

info@abs-ag.com